Yoga2 Workshop

21.07.19

 

– Yoga einmal anders –

 

Yoga zu zweit ist mehr als Yoga allein. Komme in den Monolog durch das Üben mit dir allein und erlebe den Dialog durch das Üben zu zweit. Genieße einen besonderen Yoga Tag mit Yoga2.

 

21.07.2019
10:00 - 16:30 Uhr, Einlass 09:30 Uhr
Workshop Gebühr 60€, bei Anmeldung zu zweit jeweils 50€
inkl. 1 Mittagessen und Kuchen (vegan), Wasser und Tee

 

Charlotte & Janet (Yogazentrum Manuyoga)
Kapfenburgstraße 40A
70469 Stuttgart-Feuerbach

 

Erlebe den Energiefluß im Üben allein und im Austausch mit deinem Gegenüber. Egal ob jung, alt, intermediate, allein, zu zweit oder zu dritt – lass dich inspirieren und motivieren.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 beschränkt.

 

Mitbringen: Bequeme Kleidung, Yogamatten sind vorhanden.

 

Yoga2 sei dabei!

 

Anmeldung:
info@yogazuzweit.de
0152 034 73 827

 

Charlotte Frederike Kemm (*1965)
Yoga! Der Weg des Yoga bedeutet für mich mein Leben. In Kontakt mit Yoga kam ich durch meine Großmutter vor über 20 Jahren. Sie zeigte mir Übungen und praktizierte mit mir die Rischikesch Reihe. Damals lernte ich neben den Übungen auch die Achtsamkeit. Seit dieser Zeit gehört Yoga zum meinem täglichen Lebensmenü und ich verdanke Yoga sehr viel Gutes in meinem Leben – auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene.
Seit meiner Yogalehrer Ausbildung beim BDY/ EYU unterrichte ich in verschiedenen Einrichtungen Yoga für Senioren, Schwangere, Mutter Kind Yoga, Yoga für Menschen mit Einschränkungen, Hormonyoga und Yoga in individueller Einzeltherapie – im Stil von Sivananda Yoga.


Janet Maringer (*1977)
„Yoga schafft dem Denken Raum“. Dieser Satz faszinierte mich in meiner anfänglichen Zeit an der Universität Karlsruhe, an der ich eine klassisch wissenschaftliche Ausbildung in Ökologie genoss. Prof. Hansjörg Seng unterrichtete uns Studierende nicht nur in Gewässerkunde sondern kombinierte es auf faszinierende Weise mit dem Weg des Yoga nach Patanjali. Ich kam in den Genuss einer 5 jährigen Ausbildung bei ihm und seiner Frau Hildegard Seng.
Seit dieser Zeit schätze ich es sehr den Freiraum zu haben Yoga und Wissenschaft zu kombinieren – und werde immer wieder in meiner täglichen Praxis überrascht wie perfekt Yama, Niyama, Asanas, Pranayama, Dharana, Dhyana und Samadhi aufeinander aufbauen – genauso perfekt wie ein Ökosystem.

 

Zurück